Skip to main content

Bauen Sie mit uns Angebote für die Begleitung von Geschwistern auf!



Ihre Vorteile

  • Sie arbeiten nach einem qualitativ hochwertigen Konzept
  • Sie erwerben Praxishandbücher für eine effiziente Umsetzung
  • Sie wählen sich passende Module aus und starten sofort
  • Sie können einen Teil der Kosten über die Krankenkassen abrechnen

Unsere Unterstützung

  • Wir beraten und unterstützen beim Aufbau
  • Wir qualifizieren Ihr Fachpersonal
  • Wir übernehmen Verhandlungen mit den Kostenträgern
  • Wir kümmern uns um Qualitätsentwicklung

Ihre Investition

  • Die Ausbildung einer Fachkraft kostet 942 Euro zzgl. Reisekosten
  • In nötige Bücher und Materialien zum Start investieren Sie ca. 750 Euro
  • Je nach Art und Dauer des Geschwister-Angebotes fallen entsprechend Personalkosten an

Refinanzierung

  • Die beiden Präventionskurse des GeschwisterCLUBs SuSi und GeschwisterTREFF sind von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert und können daher mit gesetzlichen Krankenkassen als Präventionskurse abgerechnet werden (§20 SGB V)
  • Die Höhe der Abrechnung über den Präventionsparagrafen liegt zwischen 70 und 150 Euro pro Kind pro Kurs
  • 5 Krankenkassen (IKK classic, AOK Baden-Württemberg, AOK plus, AOK Sachsen-Anhalt, AOK Nordost) zahlen für die Kurse SuSi und GeschwisterTREFF die vollen Kurskosten von 350 Euro pro Kind für den SuSi-Kurs und 700 Euro pro Kind für den GeschwisterTREFF

Consulting

Wir beraten Sie zu folgenden Themen:

  • Merkmale und Vorteile des Versorgungskonzepts GeschwisterCLUB
  •  Angebotsspektrum, Ziele und Hintergründe zum GeschwisterCLUB
  • Projektmanagement beim Aufbau des Versorgungskonzeptes
  • Fortbildung Fachkraft für Geschwister
  • Frühzeitige Identifizierung von Hürden während der Aufbau- und Verstetigungsphase, Unterstützung beim Überwinden von Hindernissen
  • Aufbau und Pflege eines überregionalen Netzwerks zum Thema Geschwisterbegleitung
  • Aufbau und Pflege eines regionalen Netzwerks zum Thema Geschwisterbegleitung
  • Ausschreibung und Werbung für die Veranstaltungen
  • Abrechenbarkeit von Angeboten des GeschwisterCLUBs
    • Voraussetzungen für die Refinanzierung über Krankenkassen
  • Krankenkassenunabhängige Finanzierungsmöglichkeiten für den GeschwisterCLUB
  • Durchführung der Angebote